09 November 2013

Ganz neues Aquarium

Das neue Aquarium für die orangefarbenen Sakura hat keine Woche gehalten. Am Donnerstag Mittag stand plötzlich mein Schreibtisch unter Wasser. Das Wasser kam klar aus Richtung Aquarium, aber erst einmal habe ich nicht raus bekommen, woher es kommt. Es passiert ja auch trotz Rückschlagventilen hin und wieder mal, dass Wasser an einem Schlauch raus läuft (wenn die Pflanzen dran lang wachsen) oder manchmal ist irgendwo das Silikon undicht (und sowas kann man mitunter auch von Außen reparieren). Aber die Wassermassen liefen schneller und ich mußte also ratzfatz ein neues Becken besorgen und alle Garnelen mußten schon wieder umziehen. Als ich das Wasser aus dem Becken lies, sah ich den Grund für das Problem: Ein langer Riss zog sich quer über die hintere Beckenwand (dank der Lichtbrechung war das mit Wasser im Becken nicht zu sehen). Woher der Riss kommt - keine Ahnung. Ich habe nichts gehört, nichts gesehen und hatte das Becken den ganzen Tag noch nicht angefasst.Nun haben die Garnelchen also also ein ganz neues Becken.. und sie haben auch diese Strapazen gut überstanden.



01 November 2013

Neues Aquarium

Das kleine Nanobecken war mir auf Dauer für die orangefarbenen Garnelen dann doch zu klein (Überraschung.. möp). Ich hatte großes Glück, das neue Becken habe ich im Grunde umsonst bekommen (im Tausch gegen Garnelennachwuchs - der reichlich vorhanden ist). Vorgestern sind die Orange Sakura also in ihr neues Becken (60 x 30 x 30 cm) gezogen und sie haben den Umzug auch gut verkraftet. Allerdings wirken die winzigen Garnelen in dem großen Becken wirklich ein wenig verloren, aber wenigstens ist jetzt viel Platz für die vielen vielen Babys da.




25 September 2013

Garnelen ;)

Ich wurde mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass ich zu wenig über die Garnelen schreibe und keine Fotos zeige - na also dann... Normalerweise gibt es da halt auch nicht viel zu berichten: Sie schwimmen, sie krabbeln, sie fressen und sie vermehren sich ;)

Die orangenen Garnelen vermehren sich schnell und wachsen rasant. Das Becken ist so voll, dass ich überlege, sie doch in ein größeres Becken umziehen zu lassen. Die ersten Nachkommen sind sogar schon abgabebereit und ziehen Samstag in ein neues Zuhause, wo sie sehnsüchtig erwartet werden.


31 Juli 2013

Kein Schwein

Liebe Gottgläubige, bitte ignoriert den folgenden Post... an alle anderen:
Kein Schwein ist für euch da...und Brause gibts auch nicht....


Mehr gibts hier...

Schnipselfriedhof

29 Juli 2013

Überwachungsstaat

Für alle, die immer noch meinen: Die Überwachung geht mich nichts an, mich betrifft es nicht, ich hab nichts zu verbergen, Sicherheit geht vor.. und für alle, die ein gutes Video zum Thema zu schätzen wissen (und es ist gut, man muss nur die doofe Werbung überstehen) - dieses Video möchte ich euch ans Herz legen:


22 Juli 2013

Artemienkrimi

Aus der Rubrik:
"Das Leben findet einen Weg" (sagt Ian Malcolm zu John Hammond in Jurassic Park bedeutungsschwanger, bevor es richtig rund geht - sowie hier?)


01 Juli 2013

Sex with ducks

Ich singe - schlecht, laut und unerträglich, aber immer bei der Hausarbeit (hört mich ja außer mir und meinen Meerschweinchen niemand und die Tiere sind robust, die überleben das - bisher). Derzeit singe ich Refrains aus den Liedern von Garfunkel and Oates. Ich sage lieber nicht, welches mein Lieblingslied ist, das könnte euch erschrecken... findet einfach eure eigenen Lieblingssong. Na jedenfalls könnte ein Außenstehender der mich derzeit hier singen hört wirklich einen völlig falschen Eindruck von mir gewinnen - ich verlange nach Sex mit Enten, werde aber niemals mit dir Sex haben, außer du... nein das sage ich nicht und dann verschwinde ich einfach, setzte mich für den Schutz der Reichen ein und verlange dann nach einem Go Cart...  ;)


28 Juni 2013

Die Vögel III

Meine lieben Eversburger Dohlenfreunde,

ich hoffe eure Aufführung war erfolgreich. Ich muss gestehen, dass ich doch ein kleine wenig erleichtert bin, dass ihr die Proben auf dem Nachbargrundstück eingestellt habt - Vielen Dank für so viel Rücksichtname, ich habe heute endlich mal wieder ausgeschlafen.

Schon nach meinem letzten Post wart ihr merklich ruhiger, ich nehme also an, ihr seit fleißige Blogleser, deshalb werde ich in Zukunft versuchen, meinen Blog auch mit vogelrelevanten Themen zu bestücken. Wie wärs mit einer Rubrick: "Nestbau für Dummies" oder "Die frühe Dohle frisst den Wurm"? Oder doch lieber Fotos von gefiederten Freunden - wie diesen süßen Meisen, denen ihr im Winter freundlicherweise hin und wieder einen Meisenknödel übergelassen habt, was sie und wir euch auch hoch anrechnen?


27 Juni 2013

Erinnerungszettel

Aus der Rubrik: Wie kriege ich meinen Mann dazu Dinge zu tun?

Ihr kennt ja schon die diversen Zettelchen die ich meinem Ehemann in sein Lunchpaket stecke, damit er daran denkt mir die Plastikdosen wieder mitzubringen, die er auf der Arbeit hortet:  Dosenwahn und Dosenwahn 2 (neulich kam der noch dazu: Tupperdosensucht bei Geeks). Da mein geliebter Ehemann den Kopf so voll wichtiger Dinge hat, fällt es ihm auch sonst schwer, an profane Altagsdinge zu denken. Selbstverständlich habe ich dafür vollstes Verständnis, immerhin hat so ein Computeradmin den Kopf immer voller Zahlen, Algorithmen und weiteren wichtigen Dingen, die für ein einfaches Mädel aus der Stadt wie mich viel zu hoch sind. Damit er aber trotz der hohen Auslastung seines Geistesapparates hin und wieder auch an profane Dinge denken kann, unterstütze ich ihn auch dort mit Erinnerungszettelchen.

Augenblicklich haben wir Erdbeersaison. Die begehrten roten Früchte aus der Region werden an entzückenden kleinen erdbeerigen Ständen verkauft und diese Stände haben am Abend, wenn wir nach der Arbeit einkaufen gehen, leider schon geschlossen. Deshalb ist es sinnvoll die Erdbeeren vor der Arbeit zu kaufen. Da haben wir aber ein weiteres Problem: Zu dieser frühen Stunden ist mein wundervoller Ehemann noch im Halbschlaf, er kann dann zwar Auto fahren, zur Arbeit gehen und programmieren (seiner Aussage nach wird das direkt vom Rückenmark gesteuert und läuft also automatisch ab), aber an Erdbeeren denken ist dann doch eine recht große Herausforderung.


Mit diesen Zettelchen versuche ich also ihn zu unterstützen, damit sein empfindlicher Denkapparat sanfte Anstöße bekommt und am Abend mit Erdbeeren fachgerecht genährt werden kann:

Einer der ersten Zettelchen sah so aus. 




26 Juni 2013

Die Vögel II

Liebe Eversburger Dohlen,

wir freuen uns natürlich sehr, dass ihr auf unserem Nachbargrundstück für eure Aufführung des Klassikers "Die Vögel" von A. Hitchcock probt. Und das der Aufruf hier im Blog dazu führt, dass eure kleine Laienspielgruppe angewachsen ist, erfüllt uns mit Stolz. Ein klein wenig überrascht sind wir von den Tauben, die den Ratschlägen hier im Blog gefolgt sind und nun euren Chor am Abend und frühen Morgen mitstimmgewaltigem Ruckediegu unterstützen. Der liebreizende Spatzen- und Finkengesang fällt ein wenig aus dem Rahmen, aber auch er kommt mittlerweile stimmgewaltiger und lauter und auch das haben wir vermutlich den Anregungen aus diesem Blog zu verdanken (vielen Dank an die entsprechende Kommentartorin, na warte, wenn ich dich in die Fi... ähm.. )


20 Juni 2013

Die Vögel

Die Eversburger Dohlenlaientheaterspielgruppe gibt bekannt, dass sie dieses Jahr eine bombastisch große Aufführung des Stückes "Die Vögel" nach Alfred Hitchcock aufführen wird. Die Proben für das Stück haben schon vor einer Woche angefangen, aber weitere Statisten werden dringend für Großszenen gesucht. Die Gruppe trifft sich durchgehend auf der großen Wiese mit den alten und toten Bäumen neben dem Haus in dem die Wilden wohnen. Hier proben wir von Morgens spätestens ab 4.00 Uhr bis spät in die Nacht. Damit wir dauerhaft den Kreisch- und Krächtspegel aufrecht erhalten können, der allen Anwohnern zeigt, dass wir hier proben, werden noch mehr Dohlen gesucht die unsere etwa 30 Tiere umfassende Gruppe unterstützen. Auf dem Vordach unter dem Schlafzimmerfenster der Wilden sind übrigens Extraplätze angelegt für alle jene, die in Ruhe und etwas Abseits die Angriffs- und Kreischszenen üben wollen. Auch die Toiletten sind beim Fenster unter gebracht und es gibt das beliebte und bekannte Spiel "Wer scheißt das schönste Muster" - bisher liegt Ernst mit seiner Darbietung "Mit Schmackes durch das Fliegengitter und aufs Fenster getropft" ganz vorne, aber auch das kann sicher noch überboten werden. Die Terrasse eignet sich ebenfalls als Toilette, dort finden sich auch div Blumenkästen die einer genaueren Betrachtung wert sind.

Also liebe Dohlenfreunde, unterstützt uns in unseren Bemühungen, das alte, aber dennoch extrem aktuelle Stück "Die Vögel" aufzuführen.

Daily Good News

Also da weise ich doch gern drauf hin: Tante Jay hat eine ganz tolle Aktion ins Leben gerufen. In Ihrem Blog möchte sie endlich mal nur gute Nachrichten verbreiten. Das ist doch etwas, was wir alle brauchen können. Vielleicht möchtet ihr ja auch dort hin verlinken oder möglicherweise habt ihr auch eine gute Nachricht, die ihr teilen könnt.

Daily Good News in Tante Jays Cafe'


15 Juni 2013

Orangene Garnelen

Ähm, ja, ich schreibe zu selten über die Garnelen und das wurde mir in letzter Zeit auch häufiger gesagt. Es gab nur leider nicht viel Schönes zu berichten. Mein großes großes 100l Aquarium macht mir Sorgen, die blauen Tiger darin tragen zwar Eier, aber es kommen nur extrem wenig Jungtiere durch, die Populationsgröße hat sich seit dem Einsetzen nicht merklich verändert, es sind eher gefühlt noch weniger drin. Ich kann mir das nicht erklären, die Wasserwerte sind vorbildlich. Ich habe jetzt was an der Einrichtung geändert (es war eine Terrasse aus Kunstststoff drin, vielleicht hat diese doch irgendwelche Stoffe abgesondert?) und gebe spezielle Garnelenvitamine und Mineralien, mal sehen ob das hilft.

Foto von heute Morgen
Ab er es gibt etwas Neues zu berichten

11 Juni 2013

18 Mai 2013

Barcodes sind gefährlich

Das ist keine Satire oder? Dieses Video verursacht bei mir fast körperliche Schmerzen - ob ich die auch los werde, wenn ich für läppische 1250 Taler den Hildegard Orgonakkumulator kaufe und meinen Kopf drauf lege - oder ganz fest noch ein paar Mal das Teil gegen meinen Kopf haue?



(geh jetzt mal eine Filzstift suchen und male rosa Herzchen auf meine Barcodes, ha, dann ist meine Aura bestimmt gleich 10 m und rosa... da können die Esos mit ihren Strichen auf den Barcodes nicht mithalten)

17 Mai 2013

Schnegge nochmal

Den ganzen Nachmittag lag Schnegge unter der Etage, bewacht von Izzy, der mich böse anbrommselte und anklapperte als ich versuchte nach ihr zu schauen. Mir kamen langsam doch Zweifel ob es die richtige Entscheidung war, sie ins Gehege zu setzen  (denn aus der Sicht eines Verhaltensforschers sieht die Sache nicht ganz so nett aus, Schnegge muss sich normal benehmen, damit sie im Rudel bleibt, es stachelt also zwar ihren Überlebenswillen an wenn so ein krankes Tier ins Gehege gesetzt wird und das ist manchmal der nötige Schub, aber eigentlich ist es eben auch wieder survival of the fittest).


Meerschweinchen!

... oder auch: Schnegge die 2.

Gestern nach der OP ging es Schnegge natürlich rotzschlecht. Sie ist mir fast wegkollabiert, hatte Schmerzen, konnte nicht liegen, hing halbtot in ihrem Kuschelsack und lies das obligatorische Päppeln am Abend stoisch über sich ergehen. Rund um ihren Kuschelsack lagen viele kleine Gemüsestückchen, alle Sorten die möglich sind, dazu alles was unsere Wiese her gibt (und das ist um diese Jahreszeit viel), dazu Erbsenflocken, Sonnenblumenkerne, sogar Haferflocken, teures Heu - aber nichts wurde angerührt.


15 Mai 2013

Daumen drücken für Schnegge

Schnegge wird Morgen früh operiert (Eierstockzysten). Drückt mal alle die Daumen, dass es gut geht!


11 Mai 2013

Mail des Tages

Aus der Rubrik: Mail des Tages. In unregelmäßigen Abständen poste ich ja ganz gern mal, was ich mir so alles anhören und antun muss. Diese Mail fand ich so wunderbar, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Na, da muss ich doch glatt meine ganze HP mal umschreiben - oder? (PS: wir empfehlen 5 cm Einstreu bei Meerschweinchen und haben das Wort "Fressnapf" nicht auf der HP stehen, ich bin mir also nicht ganz sicher, welche HP die Frau gelesen hat)


08 Mai 2013

Was tun wenns brennt

Ganz neue Ansätze zur Brandbekämpfung bietet der Artikel, der mich eben ein wenig zum Schmunzeln brachte und den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Integrative Brandbekämpfung

02 Mai 2013

Goldener Windbeutel

Es ist wieder einmal so weit, der goldene Windbeutel wird vergeben.

Der goldene Windbeutel

Diesmal stehen nur sogenannte "Kindernahrungsmittel" zur Wahl. Da fiel mir die Entscheidung schwer - außer bei Capri Sonne, die ist selbstverständlich über jeden Zweifel erhaben, die war genau wie die "Nimm 2" von der letzten Wahl schon in meiner Kindheit gut genug und wir haben das auch überlebt *schmunzel*. Meine Entscheidung wurde dann einfach aus dem Bauch heraus gefällt, etwas das mit Vollkorn wirbt und fast nur aus Zucker besteht ist für mich das schlimmste Übel unter den Übeln. Also dann, geht hin, habt auch eine Meinung und stimmt ab.


Tierschützer

--- die keine sind, gehen mir gerade gewaltig auf die Nerven. Diesmal habe ich es mit einem zu tun, der sich einbildet, weil er einen Doktor gemacht hat (was meiner Ansicht nach ohnehin extrem überbewertet wird, auch ohne Doktor kann man prima Forschung betreiben) und er viele lateinische Begriff benutzt und sich möglichst kompliziert ausdrückt, wäre er toll. Ähm, nö, ist er nicht, denn das was er zu sagen hat ist nicht besonders spektakulär und für mich auch nichts Neues - und es wird nicht besser dadurch, dass er fachsimpeln will - da lasse ich mich schlicht nicht drauf ein, ich habe Besseres zu tun. Besonders anmaßend finde ich es, dass er tatsächlich die lateinischen Begriffe in seinen Mails für mich immer ins Deutsche übersetzt, z.B. als er meinte, mir erklären zu müssen, wie die Verdauung von Meerschweinchen funktioniert.


30 April 2013

14 Monate

So lange dauert es, 3 DinA4 Seiten mit Korrekturen in ein Kaninchenbuch einzubauen und eine Neuauflage drucken zu lassen. Das habe ich jetzt gelernt. Vor ~1,5 Jahren war die erste Auflage meines Kaninchenbuches Leben mit Kaninchen ausverkauft. Ich war doch hocherfreut, als der Verlag mir nach einigen Monaten dann eine Mail schickte um mir mitzuteilen, dass es ganz bald eine Neuauflage geben sollte und ich sehr schnell meine Korrekturwünsche einreichen sollte und je weniger es sind und je besser die eingearbeitet werden können, umso schneller würde es gehen. Ich habe dann zusammen mit einer lieben Freundin (danke Rotraud), das Buch durchgearbeitet und alle üblen Fehler korrigiert und zwar so, dass die Textzeichenzahl stimmte und nur ganze Absätze oder Sätze ersetzt werden mussten. Dies bekam der Verlag innerhalb knapp zwei Wochen von mir zugesand und dann ... Tja dann passierte laaaange Zeit gar nichts. Ich vermute, im Verlag werden für niedere Arbeiten wie Textkorrekturen Affen oder Amöben eingesetzt und die brauchen dann ein wenig länger und wenn die dann fertig sind, dann wird der Druck von so einem Buch vermutlich mit Einzelblattverfahren von  Gutenberg persönlich mit Handpresse erledigt, auch das dauert ja ein wenig. Ich hatte offen gestanden das Buch schon abgeschrieben und bin davon ausgegangen, das es nicht neu aufgelegt wird - da fand ich heute tatsächlich ein Belegexemplar in meinem Briefkasten in dem fast alle Korrekturen korrekt ausgeführt waren... wow. Ein Exemplar - ähm - nachdem das Buch nun so lange nicht existent war, ist das wohl etwas wenig um Werbung zu machen, aber nach einem Telefonat mit dem Verlag werde ich noch ein weiteres Buch bekommen, das auf der Facebookseite der Nager Info verlost wird (sobald es da ist).
 

26 April 2013

Pink?

Muss das sein? Werdet ihr euch fragen...

Ja, es muss sein, zumindest für heute.

Ich nörgel hier viel zu viel rum, man könnte den Eindruck gewinnen, ich wäre nur eine olle, unzufriedene Nörgelziege. Ja, nörgeln ist eines meiner Hobbys und ich mach das irre gern... aber das ist ja nicht alles, was mich ausmacht.

Und darum ist es hier heute mal rosa, weil ich mich heute so fühle.

Wenn man jemanden total liebt, dann ist die Welt trotz allem immer irgendwie ein wenig rosa und man rennt andauernd grinsend, singend und fröhlich durch den Sonnenschein, selbst wenn die olle blöde Sonne sich - wie heute - nicht blicken lässt. Und ja, ich bin verliebt. Nein, ich liebe meinen Mann nicht einfach nur, ich bin richtig verknallt in ihn - mit Herzklopfen am Morgen wenn ich anschaue, es kaum erwarten können, dass er von der Arbeit kommt und xxx Gedanken und zwar ständig *hüstel*. Es ist mir auch völlig egal, ob die ollen doofen Spielverderber Neurobiologen und andere Wissenschaftler mir erklären, dass Verliebtsein über einen längeren Zeitraum nicht möglich ist, weil mein Körper angeblich die passenden Hormone gar nicht mehr ausschüttet und man nur zu Anfang verliebt ist und dann.. blabla. Das ist Quatsch, olle blöde Wissenschaftler haben ja keine Ahnung, sind eben nicht verliebt, wer liebt schon Wissenschaftler, diese ollen Nerds - pffff (bin heute privat, da darf ich über meinesgleichen meckern ;). Ich bin verknallt und das jetzt schon seit über 16 Jahren...egal ob das medizinisch möglich ist oder nicht.

Na und weil ich eben gerade mal total für meinen Mann schwärme und nebenher durch meinen Garten hüpfe und Blumensamen pflanze und mich so Happy Hippo fühle, als hätte ich Drogen genommen, mußte ich meinen Blog mal ein wenig anpassen.

Aber keine Angst, ab Morgen (oder demnächst halt) nörgle ich wieder ganz viel herum, rege mich über den Klerus, die Esos, Politiker, Krankenkassen und den Rest der Welt auf und es wird wieder grau. Aber heute nicht, heute gibts hier nur....


Und dann gibts noch das... boa das fetzt und passt total zu meiner Stimmung (kann man so ein Video irgendwie auf Dauerschleife stellen?)


Nachtrag: Ok, ja ihr wollt das Pink nicht, habe ich privat mehrfach mitgeteilt bekommen... ihr habt wohl auch nichts übrig für rosa Einhörner, Regenbogenglitter und Elfen - die ich noch einbauen wollte. Aber gut, dann eben nicht *schmoll*. Für alle, die es verpasst haben, so schick war mein kleiner Blog für zwei Tage...

15 April 2013

Bibel TV statt WDR

Der Morgen fängt ja mies an. Eigentlich fing er ganz gut an, mit Sonnenschein und guter Laune, bis wir den Fernseher anmachten. Manchmal sehen wir am Morgen beim Frühstück fern. Meist dann, wenn wir beide zu müde sind um überhaupt irgendwas anderes zu machen. Fernsehen ist allerdings am Morgen ein schweres Unterfangen, denn eigentlich läuft so gut wie nichts, was man anschauen kann. In unserer Verzweiflung haben wir uns sogar schon DVDs mit Nick Knatterton oder Shaun das Schaf angeschafft, denn die Folgen sind kurz genug für zwei Toast und einen Kaffee und unser Hirn wird dabei auch nicht übermäßig beansprucht (und Shaun ist einfach süß *schwärm*). Ganz manchmal finden wir aber auch interessante Dokus und häufiger ist auch Planet Wissen auf dem WDR einen oder zwei Blicke wert. Gerade heute Morgen war der wundervolle und extrem begeisterungsfähige Physiker Heinz Oberhummer zu Gast und da schauen wir natürlich gern zu (obwohl die Moderatorin ein unglaubliches dummes Huhn ist, man sieht ihr wirklich an, dass sie nix versteht, was ihre Fragen unterstreichen). Eigentlich wäre also so ein Morgen mit Herrn Oberhummer ein schöner Morgen, wenn da nicht die Laufschrift gewesen wäre, die uns davon in Kenntnis setzte, dass wir an diesem Sendeplatz am Morgen keinen WDR mehr empfangen, sondern statt dessen Bibel TV. Kabel Deutschland hat uns mitgeteilt, das der WDR im analogen, Niedersächsischen Kabel nicht mehr berücksichtigt wird.


11 April 2013

Pfui Antenne Niedersachsen

Ehrlich Leute, ich neige ja nicht unbedingt dazu, mich unflätig auszudrücken, aber jetzt muss es sein: Ich könnte kotzen - was der Sender da abzieht ist unfassbar. Sie haben zwei Kaninchen gekauft, sie in einen Käfig gepfercht und warten nun per Livecam darauf, dass die Tiere "knattern" um so den Frühling einzuleiten. 


08 März 2013

My day?

Heute ist also Weltfrauentag, ich bin eine Frau, also denke ich mal drüber nach, was das eigentlich bedeutet. 

Glaubt man den Werbebeilagen meiner Zeitung, den unzähligen Werbemails und nahezu allen Werbeeinblendungen die ich im Internet sehe, geht es darum heute allen Frauen Geschenke zu machen und zwar vorzugsweise in Form von Blumen, Kosmetik, Haushaltsgegenständen und Parfüm. Aber sicher, schon Cartman aus South Park wusste es: „Frauen lieben staubsaugen“ und ergo kann eine Frau ihr Glück kaum fassen wenn sie Staubsauger, eine neue Schürze, Backformen oder andere praktische Haushaltshelfer geschenkt bekommt. Natürlich brauchen wir alle literweise Parfüm um unseren Eigengeruch zu überdecken und Kosmetik damit die Männer unseren Anblick überhaupt ertragen und jede Frau würde für einen Blumenstrauß einen Mord begehen – wir sind ja alle dämliche Hausmütterchen oder Modepuppen und kommt ja nicht auf die Idee und Bücher zu schenken und wenn doch, dann bitte natürlich Liebesromane, was anderes lesen wir nicht.

05 März 2013

Der frustrierte Tisch

Völlig ohne Worte - heute bei Florian Freistetter entdeckt - das muss man gesehen haben, das kann man nicht kommentieren.


04 März 2013

Montage...

... die so anfangen, so weitergehen und bis Mittag so verlaufen sind, fordern einfach dazu auf, die Weltherrschaft an sich zu reißen und alle Menschen in das zu verwandeln, was sie vermutlich ohnehin schon sind... Zombies. Es bessert die Stimmung wirklich, wenn man einfach mal eine Stunde damit vertrödelt ein hirnloses Spiel zu spielen... und dann noch eine Stunde .. und dann lohnt sich das mit dem Arbeiten eh nicht mehr und schwups hat man die Weltherrschaft und bessere Laune, versucht es mal selbst ;)

Infectonator 2

19 Februar 2013

Träume werden wahr

Was für eine gleichzeitig schöne und auch traurige Geschichte von einem mutigem Jungen...

Das ist mehr als nur eine Geschichte, wo einem ein Klos im Hals steckt und man zu Tränen gerührt ist, diese kleine Geschichte zeigt, dass man nicht einfach alles hinnehmen soll, sich nicht unterkriegen lassen soll, für seine Rechte einstehen sollte. Sei es mit einem Lied in einer russischen Kirche, einem Schild auf eine friedlichen Demo oder eben damit, dass man sich Bücher in einer Bibliothek ausleiht...


09 Februar 2013

Mein ABC

Meine liebe Nina hat sich bei Facebook bitterlich darüber beschwert, dass kaum jemand bei ihrer Blogparade teil nimmt und damit die kleine Nina wieder lachen kann, mache ich mit und hoffe, es schließen sich noch viele an, zumal es irgendwie auch Spaß macht ... irgendwie...
Bei dieser Blogparade geht es darum, das ganze Alphabet aufzuschreiben (das habe ich ganz alleine geschafft, sogar in der richtigen Reihenfolge) und dann zu jedem Wort ein Begriff zu nennen, der mit einem was zu tun hat oder der  einem einfällt und dazu zu schreiben warum...oder so... egal ... das mit dem Alphabet war schon schwer genug... da muss ich den Rest nun auch nicht ganz richtig machen oder? Aber ich versichere hiermit, dass ich nicht mitmache um was zu gewinnen, obwohl es sogar was von meinem Lieblingsladen zu gewinnen gibt, sondern nur wegen der Nina..  und ich versichere, dass ich über 18 bin und das mein Blog ist.


28 Januar 2013

Schaumküsschen

Ein kleiner Beitrag aus der Rubrik: "Damals wars".

Als ich ein Kind war, hießen Schaumküsse nicht Schaumküsse, Dickmanns oder Schokoküsse (oder wie immer die jetzt heißen, ich bin da gerade nicht so ganz auf dem Laufenden, weil man solche Dinger nur essen kann, bis man zu alt für so einen Zuckerschock wird und das ist bei mir schon lange her). Nein, die schokoladenüberzogenen Gebilde aus Eischnee mit Zucker auf Waffel hießen "Negerkuss" oder auch "Mohrenköpfe" (und es gab sie ausschließlich mit dunkler Schokolade, nicht so neumodisch wie heute in zig Sorten und man bekam sie auch beim Konditor, bzw, in der "Bäckerei"). Heutzutage sind diese Begriffe natürlich ob ihres rassistischen Hintergrundes verpönt und werden nicht mehr verwendet. Aber diese Information ist wichtig, will man die folgende kleine Anekdote verstehen.

24 Januar 2013

Gedankenspiele

Die durchschnittliche Lebenserwartung in China liegt bei 74.68, in Deutschland bei  80,07 Jahren.
Warum glauben dann so viele Leute, die traditionelle Chinesische Medizin wäre besser als unsere?

Um 1880 starben in Deutschland im Schnitt um die 120 000 Menschen im Jahr in Folge der Tuberkulose, bis zur Entwicklung der Pockenimpfung starben jährlich gut 400 000 Menschen an Pocken, Millionen starben an Syphillis, Keuchhusten und einfachen Erkältungen - die Hömöopathie gabs schon, auch Steine, das Wissen der alten Kräuterfrauen und all die anderen ach so natürlichen Heilmethoden gab es schon.
Warum glauben dann so viele Menschen, die alten Heilmethoden wären besser, obwohl erst moderne Impfungen, Antibiotika und andere Medikamente diese Krankheiten hierzulande nahezu ausgerottet haben?

Einige Impfungen können Nebenwirkungen haben und ganz selten erkrankt ein Mensch nach der Impfung oder stirbt sogar - bevor es diese Impfungen gab, sind allerdings viele Millionen Menschen an den entsprechenden Krankheiten gestorben.
Warum glauben so viele Menschen, Impfungen wären schlecht?

Die Firma Heel, einer der größten Hersteller von Homöopathieprodukten hat einen Jahresumsatz von 150 Millionen Euro und kann damit als ein großes Pharmaunternehmen gelten.
Warum glauben so viele Menschen immer noch, Homöopathie und deren Interessen würden von großen Pharmaunternehmen unterdrückt?

Die durchschnittliche Lebenserwartung lag zu Hahnemanns Zeiten bei etwa 55, heute liegt sie bei 80 Jahren.
Warum glauben so viele Menschen, seine Medizin wäre besser als die moderne Medizin?

Ich verstehe die Menschen nicht und werde sie nie verstehen. Alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat, macht ihnen so große Angst, dass sie gar nicht erkennen, was wir alles erreicht haben. 




15 Januar 2013

Fellknäule

Gestern rief mich eine nette Frau an und erzählte mir, dass bei ihren Arbeitgebern (sie ist dort als Reinigungskraft tätig) im Gartenschuppen zwei verwahrloste Meerschweinchen in einem handelsüblichem Gitterkäfig säßen. Die Besitzer hatten sie im Sommer in den Schuppen gestellt, da die Tochter sie nicht mehr im Zimmer haben wollte, weil sie stinken. Nun wären die Besitzer bereit, die Tiere abzugeben, da keinerlei Interesse mehr an ihnen besteht und sie da draußen wohl sonst auch erfrieren. Ich bin derzeit gesundheitlich echt angeschlagen und wir haben kein Geld - keine guten Voraussetzungen um Tiere aufzunehmen. Darum bat ich mir etwas Bedenkzeit aus, fragte im Notmeerschweinchenforum nach ob es vielleicht einen Pflegeplatz gäbe und bekam dort sehr viel Hilfe, Pflegestellen, vielleicht sogar Endplätze und eine Patenschaft wurden angeboten und ich habe noch am selben Abend angerufen und darum gebeten, die Tierchen heute her zu bringen.


14 Januar 2013

Mikrowellenpoppcorn

Gibt es irgendeinen Menschen, der schon einmal Mikrowellenpoppcorn zubereitet hat und funktionierte, schmeckte, war lecker und verbrannte nicht?

Ich habe nun meinen x ten Versuch hinter mir, ich habe mich an die Anweisungen des Herstellers gehalten: Höchste Stufe der Mikrowelle (das ist bei mir 800) höchstens 1000 Watt. Bei 800 Watt würde der "Poppvorgang" (was ihr wieder denkt) 2 - 3 Minuten dauern, er wäre vorbei, wenn es nur noch vereinzelt poppt. OK: ich bin ein gebranntes Kind, deshalb stelle ich die Mikrowelle auf knapp 2 Minuten und harre der Dinge die da kommen und nach einer Minute stank es, dampfte und roch übel. Also Mikrowelle aus, warten, Tüte auf und: jaaaa es war gepoppt und dann am Boden schwarz verbrannt. Nein, meine Mikrowelle ist nicht kaputt, alles andere funktioniert da perfekt...und ja, es war keine ganze Minute bevor es brannte und da poppte es auch noch wie irre. Ich bin mir also keiner Schuld bewusst - was in aller Welt mache ich nur falsch?

Ich habe diese Mikrowelle überhaupt nur, weil ich schon vor über 16 Jahren an meinem Geburtstag in der Mikrowelle poppen wollte (den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen). Damals zerbrach die Glasplatte in der alten Mikrowelle und damit war das alte Teil zerstört, denn Ersatz gab es nicht zu kaufen. Was dazu führte, dass mein Mann mir die eben benutzte Mikrowelle zu Weihnachten schenkte. Also ehrlich, ich gebe das jetzt doch auf, obwohl ich Poppcorn echt gern mag, aber das Risiko für meine alte Mikrowelle ist mir echt langsam zu hoch... bin frustriert....

Brauch ich

Ich will auch Geldfreunde... bin ja derzeit sooo pleite...

Schneller Geldsegen 

Oder das? Geldpulver

Also ok, eigentlich wollte ich jetzt lang und breit was dazu schreiben, aber lest euch einfach das Angebot in dem Shop durch - das ist Realsatire ( - nee, jetzt ehrlich, die meinen das schon ernst, das ist keine Scherzseite - ehrlich nicht - wirklich... die meinen das ernst... sprachlos werd... bin jetzt ganz leise... das ist irgendwie...nee jetzt... ähhhhhhh)

08 Januar 2013

Schleimmonster

Bisher dachte ich ahnungsloses Wesen immer - Husten wäre ein Symptom dafür, dass meine Lungen versuchen etwas aus meinen Atemwegen zu befördern was diese schädigt. Das kann Staub sein, aber auch Sekret, welches vom Immunsystem produziert wird, um gegen Viren und Bakterien vor zu gehen... und mein verdammter Reizhusten hat seine Ursache wohl in einer verschleppten Erkältung und der Einnahme eines ACE Hemmers... NEIN warte, falsch gedacht, das ist alles totaler Unsinn, wie ich eben in der Werbung lernte, sind die waren Gründe für Husten SCHLEIMMONSTER! Verdammt, kein Wunder, dass ich meinen Husten nicht in den Griff kriege, mit Antimonstermittel habe ich es noch nie versucht. Ihr glaubt mir nicht? Siehe da:



Ich weiß nicht, ob ich angesichts dieser Werbung lachen oder weinen soll. Ist der komplette Blödsinn nun Satire, absichtlich albern oder glauben die Macher wirklich, dass die Patienten mittlerweile so verblödet sind, dass so ein Quatsch sie anspricht oder gar geglaubt wird? Ich meine, wer daran glaubt, dass H2O ein Gedächtnis hat, der glaubt vielleicht auch an Schleimmonster....